Unsere Jugendgruppe bestand zu Beginn des abgelaufenen Jahres aus 15 Jugendlichen, darunter auch 3 Mädchen. Im Laufe des Jahres konnten 4 in den aktiven Dienst übernommen werden. Es wurden 21 Übungen während des gesamten Jahres im vierzehntägigen Turnus abgehalten.
 
In Leipheim haben 8 Jugendliche zum ersten Mal die Jugendflamme Stufe 2 abgelegt. Zwei unserer Jugendlichen nahmen an dem in Ziemetshausen stattgefundenen Truppmann-Lehrgang teil. Außerdem legten 4 weitere Jugendliche die Bayerische Jugendleistungsprüfung in Thannhausen ab. Am ebenfalls in Thannhausen stattgefundenen Wissenstest nahmen 11 Jugendliche mit Erfolg teil. Erstmals legten hier zwei Jugendliche unserer Wehr die Stufe 4 ab.
 
Weitere Aktivitäten waren z.B. die Teilnahme an der landkreisweiten Umweltaktion, das Christbaumsammeln, wovon der Erlös der Jugendarbeit dient, das Errichten des zu schmückenden Maibaumes, etc.. Auch bei der Fertigstellung und der Einweihung unseres neuen Feuerwehrhauses leistete die Jugendfeuerwehr zahlreiche Arbeiten.
 
Im November fand ein Informationstag für alle Jugendlichen im Feuerwehrgerätehaus statt. Hierzu wurden alle Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren der Marktgemeinde schriftlich eingeladen, wobei erstmals auch die Jugendlichen der Ortsteile eingebunden wurden, die nach ihrer Ausbildung wieder an die Ortsteilswehren zurückkehren können. 18 Jugendliche folgten dem Aufruf und ließen sich unter Teilnahme des 1. Bürgermeisters der Marktgemeinde, Anton Birle über die Arbeit der Feuerwehr, vor allem aber über die Tätigkeiten der Jugendfeuerwehr informieren. In den beiden daraufhin folgenden Übungen konnten 21 neue Jugendliche, wovon 6 Mädchen sind, in die Jugendfeuerwehr Ziemetshausen aufgenommen werden.
 
Die verantwortlichen Personen für die Jugendgruppe mit Andreas Faith (als Jugendleiter) nebst Stellvertreter Sven Eisele, der beruflich bedingt sein bisheriges Amt als Jugendleiter auf Andreas Faith übertragen hat, aber weiterhin aktiv zur Verfügung steht, sowie Sabine Fendt und Markus Böhm nahmen an einigen Ausbildungsveranstaltungen teil, darunter waren ein Tagesseminar in Krumbach, ein Wochenendseminar in Bayerisch Gmain und ein Jugendwartlehrgang an der staatl. Feuerwehrschule Geretsried. So kann der bereits vorhandene hohe Wissenstand innerhalb der Jugendfeuerwehr der FFW Ziemetshausen weiterhin optimiert werden.