Die Jugendfeuerwehr Ziemetshausen wurde 1992 durch die Freiwillige Feuerwehr Ziemetshausen eV. gegründet. In einem persönlichen Schreiben an alle Jugendlichen der Marktgemeinde, die damals das 14 Lebensjahr erreicht hatten (heute ab 12 Jahren) warb man für den Beitritt der neu zu gründenden Jugendfeuerwehr. In dem Schreiben informierte man über verschiedene Einsätze, Aufgaben und Tätigkeiten der Feuerwehr und betonte die Notwendigkeit, dass auch für die Zukunft eine Feuerwehr gebraucht wird.

Tatsächlich folgten diesem Aufruf zahlreiche Jungen und Mädchen. Unter der Leitung des stellvertretenden Kommandanten Herbert Vogele legte man neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung auch großen Wert auf die allgemeine Jugendarbeit, Sommerfeste, Ausflüge, Besichtigungen und Zeltlager in verschiedenen Orten.

Nach dem Ausscheiden von Herbert Vogele im Jahre 1997, welcher zum Kommandanten ernannt worden war, wurde Peter Huber Jugendwart und übernahm so die Leitung der Jugendfeuerwehr. Im Jahre 2002 übernahm dieses Amt Sven Eisele, der die Gruppe mit seinem Stellvertreter Andreas Faith bis Dezember 2006 leitete. Im Januar 2007 überließ er dieses Amt seinem bis dahin stellvertretendem Jugendwart Andreas Faith und reihte sich selbst aus beruflichen Gründen als Stellvertreter ein. Aufgrund der Größe der beiden Jugendgruppen wurden zusätzlich Sabine Fendt und Markus Böhm als Jugendwarte eingesetzt. Bei verschiedenen Wettkämpfen und Wettbewerben konnten sich die Jugendgruppen stetig auszeichnen, hierzu zählten meist das Bayerische Jugendleistungsabzeichen, der Wissenstest oder auch das Bronzene und Silberne Abzeichen beim Löschwasseraufbau. Fast jährlich wurde an einem Zeltlager an den verschiedensten Orten teilgenommen. Um gelegentliche Ausgaben für Fahrten, Ausflüge, Sommerfeste oder ähnlichem decken zu können, sammelt die Jugendfeuerwehr zu beginn jeden Jahres die "ausgedienten" Christbäume in der Marktgemeinde gegen eine Spende, welche dann beim traditionellen Scheibenfeuer verbrannt werden. Auch das Scheibenfeuer wird von der Jugendfeuerwehr abgehalten.

Seit der Gründung der Jugendfeuerwehr gab es bis heute noch nie große Probleme neue Feuerwehranwärter zu finden, da sich immer wieder begeisterte Jugendliche finden ließen. Die Jugendfeuerwehr besteht so immer aus einer gleichmäßigen Jugendgruppe mit 10 - 15 Anwärtern. Im November 2006 fand zuletzt im Feuerwehrgerätehaus ein Informationstag statt. Hierfür waren erstmals auch alle Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren die im gesamten Ortskreis Ziemetshausen wohnen schriftlich eingeladen worden, um sich das neue Feuerwehrhaus und die Arbeit bei der Feuerwehr genau anzusehen. Durch diesen sehr erfolgreichen Informationstag kann im laufenden Jahr mit neben der bisher 11 Jugendlichen starken Gruppe, auch mit einer neuen Jugendgruppe begonnen werden, welche aus 21 Jungen und Mädchen besteht.

Bisher konnten so schon zahlreiche Jugendliche in die Aktive Wehr übernommen werden, welche dort einen unentgeltlichen, ehrenamtlichen und vorbildlichen Dienst in der Feuerwehr Ziemetshausen nach dem Motto "Gott zur Ehr - dem nächsten zur Wehr" ausüben.