Am 29. September fand der alljährliche Kreisjugendfeuerwehrtag statt, welcher in diesem Jahre bei der Freiwilligen Feuerwehr in Burgau abgehalten wurde. Nach Begrüßung durch Landrat Hubert Hafner und Kreisbrandrat Robert Spiller unterzogen sich rund 400 Jugendliche aus dem gesamten Landkreis Günzburg dem Wissenstest und der Bayerischen Jugendleistungsprüfung, wobei auch 15 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Ziemetshausen teilnahmen. Bei dieser Leistungsprüfung sind Schnelligkeit und Geschicklichkeit gefragt, wenn es darum geht, u.a. Leitungen miteinander zu kuppeln, Schläuche auszulegen oder einen Leinenbeutel schnurgerade in ein Ziel zu werfen. Die einzelnen Übungen werden von geschultem Personal abgenommen und bewertet. Auch in der Theorie mussten die Jugendlichen entsprechende Prüfungen ablegen.
Erfreulich war, dass alle Jugendfeuerwehrler der Freiwilligen Feuerwehr Ziemetshausen die Prüfungen mit Erfolg bestanden haben. Ein großes Lob galt dabei von Seiten der Feuerwehrspitze den Ziemetshausern Michael Räder und Louis Schoeley, da es diesen Beiden zusammen mit zwei weiteren Teilnehmern von anderen Wehren gelang, alle Aufgaben mit NULL Fehlern zu bewältigen. Mit berechtigtem Stolz konnten dabei die Jugendwarte Nadine Reinhardt und Martin Ils sowie der 2. Kommandant Andreas Faith den Mädels und Jungs die verdienten Abzeichen aushändigen.
Dieses tolle Ergebnis spricht für eine vorbildliche Ausbildung innerhalb der Jugendfeuerwehr in Ziemetshausen und sollte weitere Jugendliche animieren, sich daran zu beteiligen. Übungen finden jeweils im 14-tägigen Turnus statt.
Für Fragen stehen die Kommandanten sowie Jugendleiter gern zur Verfügung.