Hoch hinaus wagten sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Ziemetshausen unter Leitung von Nadine Reinhardt und Martin Ils beim diesjährigen Jugendausflug.
Am 15. September starteten 15 Jugendlichen mit 5 Betreuern gegen 08:30 Uhr in Richtung Wallenhausen zum dortigen Waldseilgarten. Dort angekommen gab es vom Fachpersonal die benötigte Ausrüstung sowie eine kurze Einweisung in die Technik. In kleinen Gruppen zu je 3-4 Personen starteten die Mädels und Jungs mit großer Begeisterung in die gewagten Parcours. Acht Parcours mit über 90 verschiedenen Elementen garantieren Naturerlebnis und Klettervergnügen für alle. Mit Helm und Sitzgurt gesichert liefen die Teilnehmer auf Seilbrücken in zwei Meter Höhe oder klettern auf Pappelbäume mit bis zu 22 Meter Höhe. Von den Ziemetshauser Jungfeuerwehrleuten wurden diese Parcours mit viel Mut und doch auch mit Leichtigkeit für drei Stunden beansprucht.
Nach einer Stärkung ging es dann gegen 13:30 Uhr wieder nach Hause, wobei dieser Ausflug bei allen Teilnehmern in guter Erinnerung blieb.

  • Das Bild zeigt die Jugendgruppe nebst Begleitern im Klettergarten von Wallenhausen.