Am 15.12.07 zog die Jugendfeuerwehr Ziemetshausen los um sich ein Bild von der Arbeit und den Tätigkeiten eines Berufsfeuerwehrmannes zu machen. Um 10Uhr wurden wir bereits erwartet und von Herbert Schäffler in Empfang genommen. Als erstes zogen wir in die Fahrzeughalle, die mit rund 30 Fahrzeugen für fast alle denkbaren Schadensfälle ausgestattet war. Vor allem die zahlreichen Sonderfahrzeuge die in Freiwilligen Feuerwehren nicht alltäglich sind brachten einige zum staunen. Herbert erläuterte die Funktion der einzelnen Fahrzeuge und deren Notwendigkeit bis ins kleinste Detail. Wir erkundigten uns über die Schutzausrüstung, wie auch den Ablauf eines Einsatzes der Berufsfeuerwehr, woraufhin kurze Zeit später tatsächlich ein "kleiner" Einsatz zu bewältigen war. Anschließend zogen wir durch das restlichte Gebäude und sahen unter anderem die verschiedenen Räumlichkeiten zur Pflege der Persönlichen Ausrüstung, Werkstätten, Waschhallen und Atemschutzwerkstätten. Herbert zeigte uns auch die Räume in denen die Feuerwehrmänner Ausgebildet werden, Sport treiben, essen, schlafen, oder sich in ihrer Freizeit aufhalten. Zum Abschluss noch besonders interessant war der Leitstand im Obergeschoß. Hier erläuterte Herbert genau wie ein Notfall abgearbeitet wird, welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen und was für weitere Mittel von hier aus herangezogen werden können. Nach einem gemeinsamen Essen in einem kleinen Restaurant ging es wieder nach Hause und alle waren sich einig, dass für einen Feuerwehrmann einer Freiwilligen Feuerwehr ein solcher Besuch in der Berufsfeuerwehr immer ein Erlebnis sein wird.